Hettstedt-Online

Bis 2025 ein besseres Hettstedt

Messerstecherei in Hettstedt – 26 jähriger lebensgefährlich verletzt

| Keine Kommentare

In der Neujahrsnacht kam es am 1. Januar 2012 gegen 0:15 Uhr in der unteren Bahnhofstrasse in Hettstedt zu einer folgenschweren Messerattacke auf einen 26 jährigen, der seitdem mit lebensbedrohlichen Verletzungen auf der Intensivstation liegt.

Vorausgegangen waren wohl gegenseitige Provokationen zweier unterschiedlicher Gruppen, die jeweils für sich Silvester feierten.

Diese eskalierten bei der Knallerei zum Jahreswechsel in einen Streit in dessen Verlauf das spätere Opfer, ein 26-jähriger Hettstedter, einem 16 Jahre alten Jungen bosnischer Herkunft ins Gesicht schlug.

Der 16-jährige Täter entfernte sich vom Ort des Geschehens und verschwand in dem Haus, in welchem er mit Bekannnten bis dahin gefeiert hatte.

Kurz darauf verließ er das Gebäude mit einem Messer in der Hand.

Damit stach er dem 26-jährigen Hettstedter 2 Mal in die Brust, wodurch dieser massive, schwerste, lebensgefährliche Verletzungen erlitt.

Nur dank einer sofortigen Notoperation konnte das Leben des Opfers gerettet werden. Aktuell befindet es sich immernoch in Lebensgefahr.

Der Täter wurde umgehend vorläufig festgenommen, die Tatwaffe konnte nicht sichergestellt werden.

Laut Polizei wird auch in Richtung eines ausländerfeindlichen Übergriffes ermittelt.

Inwiefern gegen den 16-jährigen Messerstecher wegen versuchten Totschlags ermittelt wird, ist aktuell noch unklar.

[Quelle: mz-web.de]

 

Weitere Artikel in dieser Kategorie die Sie interessieren könnten:

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*